Kopfzeile

Inhalt

Katastrophenschutz

Alarmierung der Bevölkerung

Sirenen

Die Sirenen dienen der Warnung und Alarmierung der Bevölkerung.

Der Allgemeine Alarm ist ein regelmässig auf - und absteigender Ton der Sirenen. Er ertönt bei drohender Gefahr für die Bevölkerung. Er dauert eine Minute und wird nach einer Unterbrechung von zwei Minuten einmal wiederholt.

Was tun?

  • Radio hören (DRS / Lokalsender)
  • Anweisungen der Behörden befolgen
  • Nachbarn informieren

Jährlicher Sirenentest: erster Mittwoch im Februar
Jeweils am ersten Mittwoch des Monats Februar findet in der Schweiz der jährliche Sirenentest statt. Dabei wird im Kanton Solothurn die Funktionsbereitschaft der Sirenen des "Allgemeinen Alarms" gestestet. Mittels Radio- und TV-Spots sowie Medienmitteilungen wird die Bevölkerung vorgängig durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz auf den Sirenentest aufmerksam gemacht. Es sind keine Verhaltens- und Schutzmassnahmen zu ergreifen. Die Bevölkerung wird um Verständnis für die mit der Sirenenkontrolle verbundenen Unannehmlichkeiten gebeten.

Notfalltreffpunkte

Der Notfalltreffpunkt in Oberdorf ist bei der Schulanlage Mühlacker.

Schutz, Hilfe und Informationen im Notfall
Solothurnerinnen und Solothurner finden bei aussgewöhnlichen Ereignissen wie

  • schweren Naturkatastrophen und Notlagen
  • langen Stromausfällen
  • totalem Kommunikationsausfall
  • grossen Versorgungsengpässen

neu bei zentralen Notfalltreffpunkten Informationen, Schutz und Hilfe. Ein engmaschiges Netz von 139 Notfalltreffpunkten spannt sich über den ganzen Kanton. Diese "Leuchttürme" dienen der Solothurner Bevölkerung, wenn gar nichts mehr geht.

Hier finden Sie die Notfalltreffpunkte, wenn Sie unterwegs sind:

Erklärvideo

Jodtabletten
Jodtabletten wurden von der Apotheke des Bundes persönlich an die Wohnadresse versendet. Jodtabletten können auch in einer Apotheke oder Drogerie zum Preis von CHF 5.00 gekauft werden.